Saftfasten – Saftrezept V: Birne-Beete-Blutorange

_MG_9968

Selbstgemachter Saft ist gut. Geschredderte Schalenteile kommen mit in den Saft und liefern uns so wichtige Ballaststoffe. Gerade Rote Beete steckt voller wichtiger Nährstoffe.

Riboflavin (Vitamin B), das gut für die Augen und den Stoffwechsel ist, paart sich mit Kalzium und Eisen. Allerdings stecken in den gesunden Knollen auch oft Nitrate, deren Abbau ein krebserregendes Produkt hervorbringt. In kleinen Mengen ist das nicht schlimm. Allerdings kann man das Problem auch einfach lösen, indem man etwas Vitamin C hinzugibt (hier in Form der Blutorange), das den Abbau einfach verhindert. Und so funktioniert’s:

Birne-Beete-Blutorangensaft
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Ein nährstoffreicher Detox-Saft in wunderschönem Pink.
Typ: Saft
Kategorie: roh, vegan, detox, laktosefrei
Portionen: 0.5 Liters
Zutaten
  • ½ Rote Beete
  • 3 Birnen
  • 2 Blutorangen
  • 2 Selleriestangen
  • 1 Tl Leinöl (oder ein anderes neutrales Öl)
Zubereitung
  1. Wasche die Rote Beete und die Birnen gründlich ab.
  2. Schäle die Blutorangen und putze die Selleriestangen.
  3. Gib alles in den Entsafter und mische dann das Öl ein.
  4. Genieße den Saft innerhalb einer halben Stunde nach der Zubereitung.

Share