Grüner Spargel mit Mediterranem Pesto

Veganes Pesto Grüner Spargel

Spargel, lieber Freund, Spargel ist mein Lieblingsgemüse. Nicht jeder Spargel immer. ABER: Grüner Spargel erregt mich. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich denke mich an einen wunderschönen Ort (Südfrankreich) und stelle mir vor, wie ich meine Hand in einem Schwung über die Pfanne schwingen lasse, dabei ein paar Körner groben Meersalzes durch meine Finger rieseln lasse und dann bei einem Glas Rosé fest in ein knackiges Stück der grünen Götter beiße. Rarrrr. Geil. Tschuldigung.

Spargel, lieber Freund, ist gesund und lecker. Das wissen die meisten, denn oft genug hat Mama das gesagt, als wir uns damals mit angewidertem Gesicht die Hände vor den Mund hielten und simulierten uns übergeben zu müssen, wenn sie mal wieder die wässrigen Stangen mit dicker Hollandaise Sauce, Schinken und Butter auf den Tisch gestellt hat. Und wie immer hatte Mama recht (wie auch bei Rosenkohl und Brokkoli). Er steckt voller Folsäure, Ballaststoffe und den Vitaminen A, C, E und K. Das Antioxidanz Glutathion schützt dich gegen freie Radikale und das wiederum heißt, dass Spargel dich von ganzem Herzen vorm Altwerden schützen möchte. Für die Vollveganer ist sicherlich interessant, das Spargel auch eine gute Quelle von B12 ist. Außerdem hilft uns Spargel, unseren Salzhaushalt zu regulieren und er gehört zu den Gemüsesorten, die man nicht um jeden Preis als Bioprodukt kaufen muss. Klasse, oder? Statt der mächtigen mächtigen mächtigen Sauce Hollandaise gibt’s heute ein blitzschnelles mediterranes Pesto, dass du auch mit Zucchini-Nudeln oder glutenfreier Pasta oder Tofu oder gegrillter Aubergine ganz toll kombinieren kannst.

 

veganes Pesto und grüner Spargel

Grüner Spargel mit Mediterranem Pesto
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Veganes Tomatenpesto mediterran und grüner Spargel aus der Pfanne.
Typ: Hauptspeise
Kategorie: vegan, glutenfrei, sojafrei
Portionen: 2
Zutaten
  • 40 g getrocknete Tomaten
  • 25 g Basilikum
  • 50 g Pinienkerne
  • 70 ml Olivenöl
  • 2 tl Hefeflocken (zwischen den Fingern verrieben)
  • 1 Knoblauchzehe (klein, gepresst)
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz
Zubereitung
  1. In einem Mixer schreddere Tomaten, Basilikum, Pinienkerne und das Olivenöl bis auf einen TL.
  2. Zerreibe die Hefe zwischen den Fingern und vermenge sie mit dem TL Olivenöl und dem gepressten Knoblauch. Gib dies zu den restlichen Zutaten in den Mixer.
  3. Erhitze den Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne.
  4. Schneide die hölzernen Enden der Stangen ab und schneide sie in Hälften oder Drittel.
  5. Brate sie scharf an, sodass sie außen geröstet und weich, innen knackig und frisch sind und salze vorsichtig (um den Garprozess zu erleichtern), denn das Tomatenpesto ist durch die Tomaten schon eher salzig.
  6. Richte alles an und genieße. Mit einem Gläschen Wein, falls es dein detox-Programm zulässt. Meins lässt zu.

tomatenpesto vegan

Share

    • Lina says

      Oh Natalia, spring is just around the corner. I hope you’ll have the joy soon <3

    • Lina says

      Ach toll! das freut mich jedes mal, wenn jemand inspiriert durch die Rezepte klickt :)