Einhundertundachtzig Euro – Detox-Supperclub mit/für gute Menschen

Detox Supperclub Myself

Einhundertundachtzig €uro. Das ist viel. Der Detox-Supperclub war ein voller Erfolg. Es war so wunderbar, einen ganzen Abend mit Hannah, Katharina, Anna, Simon und Florian über Gott, die Welt und gesunde Ernährung zu quatschen und zu lachen. Und dass der Abend meinen Gästen 180€ wert war freut nicht nur mich, sondern auch die Kinder der SOS Kinderdörfer in Syrien, die wir im Rahmen des #MyselfSupperclubs mit diesem Geld unterstützen.

Ich habe den Tag mit Kochen verbracht. Simon ist extra aus Mainz angereist, weil er dabei sein wollte. Wir kennen uns schon ewig und deshalb war es wunderbar, ihn an meiner Theke sitzen zu haben, schnippeln helfen zu lassen und sich ein bisschen zu unterhalten. Auf dem Buffet sollten für den Abend die folgenden Dinge stehen (vgl. Video unten):

  • Grapefruit-Radicchio Salat mit Rosinen und Hanfsamen
  • Rote-Beete-Carpacchio mit Basilikum und Vinaigrette
  • Gurken-Sesam Salat mit Wasabidressing
  • Nussfalafel mit Tahinisauce
  • Süßkartoffelboote mit Cashew-Ricotta und gebratenem grünem Spargel
  • Glutenfreie Mandelcracker mit Guacamole, Auberginendip und Mangozwiebelchutney
  • Glutenfreies Körnerbrot
  • Quinoa-Sushi mit Avocado

Standen sie dann auch. Als Willkommensgetränk gab es einen Dattel-Matcha-Smoothie, den wir mit Matcha 108  zubereitet haben. Warum ich das erzähle? Die 108 ist eine Glückszahl in Asien und ich glaube auch hier. Denn 108 hat nicht nur alle meine Gäste mit einer Packung Matcha zum Mitnachhausenehmen versorgt, sondern rundet unseren Spendenbeitrag von 180 € um 36 € auf, sodass wir am Ende 216 € (2x 108€) überweisen können. Das ist ein großes Glück und nicht selbstverständlich!
Der Smoothie kam sehr gut an. Einige meiner Gäste hatten zuvor noch nie Matcha getrunken und waren überrascht von dem mild-herben Geschmack des Power-Pulvers. Dass ich Matcha sowieso liebe, dürfte dir ja mittlerweile bekannt sein. Natürlich findet ihr das Rezept bald hier!
Zum Nachtisch erhielten alle einen kleinen Einblick in die Kunst des veganen Eismachens. Katharina hat für die Runde entschieden, dass es Lakritzgeschmack haben sollte (weil sie das Rezept gesehen hatte und selbst keine Eismaschine hat).

 

SupperclubsDips

SupperclubSalat

MyselfSupperclub

DetoxSupperclub

Ich danke dem Condé Nast Verlag, Matcha 108 und KochblogRadio für die Unterstützung bei diesem schönen Abend.

Share

  1. says

    Das schaut nach einem super schönen Abend aus! Und ich bin von deinem Supper-Buffet begeistert, vor allem beim Sushi hätte ich wahrscheinlich ALLES aufgegessen 😀

    • Lina says

      Liebe Liv,

      beim nächsten mal machen du und ich zusammen Sushi. Und dann Sushi-Ketten und Sushi-Ohrringe :)

      Liebste Grüße!
      Lina

  2. says

    Oh, das sieht nach einem so wundervollen Abend aus. Ich habe leider erst nach dem Supperclub von Deinem Abend erfahren, sonst hätte ich zu gerne auch versucht einen Platz zu ergattern, wenn so etwas tolles schon einmal hier in Köln stattfindet :-)
    Vielleicht gibt es ja einen nächsten und ich kann mit dabei sein.
    Sonnige Grüße
    Corinna

    • Lina says

      Liebe Corinna,

      weil das so viel Spaß gemacht hat, plane ich für die zweite Jahreshälfte einen zweiten Supperclub! News wie immer hier aufm Blog :)

      Alles liebe!!
      Lina

    • Lina says

      Liebe Corinna,

      ich freue mich total über dein Interesse: ES IST NOCH NCIHT ZU SPÄT! weil dieser SupperCLub so wunderschön war und einen so herrlichen Sinn hatte, werde ich in der zweiten Jahreshälfte ein ähnliches Event stattfinden lassen! alle Infos findest du dann auf dem Blog! Ich freue mich über so engagierte und interessierte Leser_innen wie dich :)

      Alles Liebe,
      Lina

  3. says

    Liebe Lina,
    ich komme gerade praktisch nicht dazu, auf anderen Blogs vorbeizusehen aber gestern Abend juckte es mich und ich dachte mir, Halt! Hat Lina nicht längst ihren Supper Club Abend hinter sich?
    Wie genial, dass du das hier sogar mit Video dokumentiert hast! Eieiei, da warst du aber wirklich ein fleißiges Bienchen in der Küche! Einfach toll, dass du das gemacht hast.
    Alles Liebe
    Veronika

    • Lina says

      Liebe Veronika!

      Ich freue mich, dass du an mich gedacht hast! Ich freue mich, dass die Resonanz so positiv war und plane jetzt schon ein ähnliches Event für den guten Zweck in Richtung Herbst!

      Ich drück dich ganz lieb!
      Lina