Black is beautiful – Cassis Tarte

vegane tarte roh cassis

In meiner Kindheit habe ich meine Frühlings- und Herbstferien an der Côte d’Azur verbracht. Mein Bruder und ich gingen morgens an den Strand und spielten Volleyball und Beachball und schwammen im eiskalten Mittelmeer. Nachmittags trafen wir meine Eltern im Café an der Strandstraße und aßen ein Eis. Im Normalfall un boule d’Vanille, un boule d’pistache et un boule d’cassis. Unvergessliche Erinnerungen. Als ich im Bauernladen eine Schale schwarzer Johannisbeeren entdeckte wurde mir klar, was zu tun ist: ein Dessert zaubern.

Schwarze Johannisbeeren haben nicht nur einen komplexen süßsäuerlichen Geschmack, sie stecken auch noch voller guter Dinge: Vitamin C und Antioxidantien zum Beispiel. In diesem Rezept habe ich sie mit Nüssen und Datteln kombiniert, die den Früchtchen etwas von ihrer Säure nehmen. Sie geben der Tarte eine wunderschöne violette Farbe und machen sie aufgrund der kurzen Erntezeit zu einem echten saisonalen Highlight.

schwarze Johannisbeere bio

Cassis Tarte
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Diese wunderbare Tarte (ohne Backen) ist süß und fruchtig und ideal für heiße Sommertage.
Kategorie: vegan, roh, glutenfrei
Portionen: 1 Tarte
Zutaten
  • 50 g Walnüsse
  • 50 g Mandeln
  • 10 Medjool-Datteln (ohne Stein)
  • 1 TL Maca-Pulver (optional)
  • 100 g Cashews
  • 50 ml Wasser + 1 EL
  • 3 EL Kokosöl (geschmolzen)
  • 175 g schwarze Johannisbeeren
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 TL AgarAgar
Zubereitung
  1. Zermale die Walnüsse und Mandeln im Standmixer und gib dann 8 der Medjooldatteln (und das Maca-Pulver) hinzu, bis eine grobe Paste entsteht. Gib diese in eine kurze Kastenform und drücke sie zu einem Boden fest an.
  2. Reinige den Mixerbehälter.
  3. Gib Cashews, Wasser, Kokosöl, 75 g der schwarzen Johannisbeeren und die übrigen zwei Datteln hinein und vermenge alles zu einer glatten violetten Creme. Gib diese auf den Dattel-Nuss-Kuchen und streiche sie glatt. Lasse die Cashewmasse ebenfalls im Kühlschrank aushärten.
  4. Püriere die übrigen Johannisbeeren glatt und streiche sie durch ein Sieb in eine Pfanne.
  5. Gib zum Johannisbeerpüree den Ahornsirup, den Esslöffel Wasser und das Agaragar hinzu und rühre alles glatt, sodass auch das AgarAgar sich komplett ohne Klümpchen verteilt hat.
  6. Lasse alles kurz aufköcheln und gieße die Masse dann über die Cashewcreme.
  7. Stelle die Form etwa 45 Min. in den Gefrierschrank und beware die Tarte ab dann im Kühlschrank auf.

Rezept vegane Tarte ohne backenveganer Kuchen ohne backen

Share

  1. Bettina says

    Wie genial, ich liebe deine Rezepte! Eine neue Variante zur Verwendung der schwarzen Johannisbeeren aus unserem Garten…

    • Lina says

      DANKE BETTINA! Darüber freue ich mich total! Ich wünschte, ich hätte einen Garten mit schwarzen Johannisbeeren…

      Alles Liebe!
      Lina

  2. says

    UI, das erinnert mich ein wenig an mein Heidelbeer-Cashew Cake, den ich mal gemacht hab..
    Schaut super lecker aus, und die Zitaten hat man größtenteils ja auch daheim ! (bzw ich zumindest schon – hahah :D!)

    Lg VIvi,
    vanillaholica.com

  3. says

    Das sieht so wunderbar frisch und lecker aus, dass ich am Liebsten gleich vom Schreibtisch aufstehen und mir eine solche Tarte machen will!
    Du bist eine wirkliche Inspiration Mäuschen!

  4. says

    aus dem Garten meiner Oma habe ich eimerweise Johannisbeeren mitgenommen und dank des tolles Rezeptes, kann ich diese perfekt verarbeiten.
    hast Du die Cashewkerne ein paar Stunden in Wasser eingeweicht?
    herzliche Grüße, Lisa

    • Lina says

      Liebe Lisa,

      danke für deinen Kommentar! Ich weiche die Cashews im Normalfall zwischen 6 Stunden und (mindestens) 30 Minuten ein!

      Alles Liebe!
      Lina